Dekanat Rheingau-Taunus

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rheingau-Taunus zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

GEMEINSAM FEIERN IN IDSTEIN UND IN DER REGION

(c) DekanatUnionskirche IdsteinUnionskirche Idstein

Vom 11. - 13. August 2017 findet das Jubiläumsfest „200 Jahre Nassauische Union“ statt. Feiern Sie die Erinnerung an dieses historisch bedeutsame Ereignis mit. Folgen Sie der Spur des Aufeinander Zugehens bis heute. Genießen Sie ein tolles sommerliches Festwochenende inmitten der beeindruckenden Altstadtkulisse von Idstein – rund um die bis dahin frisch renovierte Unionskirche.

Unionsfest in der Europäischen Reformationsstadt Idstein

(c) Dekanat Rheingau-TaunusAurelia und Herzog WilhelmAurelia und Herzog Wilhelm

Vom 11. August bis zum 13. August feiern die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), die Kirchengemeinde Idstein, und Evangelische Dekanat Rheingau-Taunus und viele Kirchengemeinden im Umland „200 Jahre Nassauische Union“. Die Feierlichkeiten finden in der Europäischen Reformationsstadt Idstein statt, die 2016 diesen Titel offiziell verliehen bekommen hat.

Ein Höhepunkt der Feierlichkeiten im August 2017 ist das Unionsfest am Samstag, den 12. August für Bürger und die Öffentlichkeit. Von 10 bis 16 Uhr gibt es Angebote rund um das Motto „Unterschiede überwinden – gemeinsam feiern.“ Druckerpresse, Segenspavillon, Erzählzelte, Stadtführungen, den Alterssimulationsanzug AleX, Tombola, das Rheingauer Inklusionsmobil sind unter anderem vor Ort. Wer will kann zudem an einer Unionsbibel mitschreiben, oder sich mit Gänsekiel und Feder probieren. Es gibt eine Druckerpresse, Eisstockschießen und Interviews. Kurzfilme zur Reformation sind ebenso angedacht, wie gemeinsam Tanzen, neue und alte Thesen mit dem Reformator Luther persönlich bei Tischgesprächen diskutieren.

Kindermusical in der Unionskirche und Luther-Bühne auf dem Löherplatz

In der dann wieder geöffneten Unionskirche gibt es ein musikalisches Programm, unter anderem um 13.30 Uhr und 15 Uhr ein von Dekanatskantor Carsten Koch und Pfarrerin Dr. Daniela Opel-Koch komponiertes Kindermusical."Kinder, Kirche, Kunst und Käthe oder Eine kleine Abendmahlsgeschichte."

Auf dem Löherplatz steht die große Luther-Bühne, der Motivwagen des Mainzer Rosenmontagsumzuges. Ab 16 Uhr trommeln hier Trommler aus der Region die Menschen zum Union-Revival-Konzert zusammen. Unter dem Motto: "Starke Lieder, die verbinden, Idstock statt Woodstock. Weil kaum etwas besser verbindet als Musik, gibt es zum Jubiläum der Union ein Mitsing-Konzert mit den stärksten Songs der letzten zwei Jahrhunderte. All das, was wir so gerne am Lagerfeuer schmettern - mit einer mitreißenden Band und viel Leidenschaft. Picknick-Decke nicht vergessen!"

Das gesamte Programm finden Sie hier.

Am Sonntag findet dann um 10.30 Uhr ein Festgottesdienst in der Unionskirche statt, an dem Kirchenpräsident Dr. Volker Jung die Festpredigt halten wird.

Auftakt macht Freitagabend (11. August) ein Festakt der EKHN, an dem unter anderem die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Kirchenpräsident Dr. Volker Jung teilnehmen. Die Festrede wird Alt-Bischof Dr. Axel Noack halten. Im Rahmen des Festaktes sollen dann auch die „Unionsfenster“ in der Unionskirche offiziell eingeführt werden.

Hintergrund Nassauische Union

Im August 1817 wurde in der Idsteiner Unionskirche so etwas wie ein „Konfessionsfriede“ zwischen Lutheranern und Reformierten geschlossen. Für die letzen Meinungsverschiedenheiten in Glaubensfragen konnte nach langen Ringen endlich ein Konsens gefunden werden. Dadurch war es beiden Konfessionen möglich unter anderem gemeinsam im Gottesdienst das Abendmahl zu feiern. Die „Nassauische Union“ stellt somit ein besonderes historisches Ereignis in der Weiterentwicklung des Protestantismus dar, weil sie die erste Union zwischen zwei Konfessionen in einem deutschen Flächenland war. Daraus entwickelte sich das Motto der 200 Jahr-Feierlichkeiten: Motto „Unterschiede überwinden – gemeinsam feiern.“

Aus heutiger Sicht vielleicht ist es vielleicht nicht mehr so gut nachvollziehbar, dass das nicht möglich sein sollte, „aber das wäre ungefähr so, als würde man eingefleischten Fußballfans von Eintracht Frankfurt und und Darmstadt 98 bitten, im gleichen Block zu sitzen und die gleiche Mannschaft anzufeuern“, versucht Christian Weise vom Dekanat die damalige Stimmungslage zu erklären.

Weitere Informationen unter www.evangelisch-rheingautaunus.de „200 jahre Nassauische Union“: ev.oeffentlichkeitsarbeit.rt@ekhn-net.de; Telefon 06128-4888-27.

Musik- und Bühnenprogramm

Unionskirche und Lutherbühne auf dem Löherplatz

11.30 Uhr Posaunenchor Idstein in der Unionskirche

12.30 Uhr Interview und Lesung mit Nicole Steyer, Autorin des Buches
„Die Hexe von Nassau“, Luther-Motivwagen, Löherplatz

13.00 Uhr Evergreens mit dem Posaunenchor Idstein, Luther-Motivwagen,
Löherplatz

13.30 Uhr Kindermusical „Kinder, Kirche, Kunst und Käthe“ – oder
„eine kleine Abendmahlsgeschichte“ in der Unionskirche

14.15 Uhr "Unterschiede überwinden..gemeinsam tanzen..". Mitmachtänze für Jedemann und Jederfrau am Luther-Motivwagen, mit Astrid Hamm. Löherplatz

15.00 Uhr Kindermusical „Kinder, Kirche, Kunst und Käthe – oder
eine kleine Abendmahlsgeschichte“ in der Unionskirche

16.00 Uhr Zusammentrommeln auf dem Löherplatz mit Trommlern
aus der Region

17.00 Uhr Das Union-Revival-Konzert: Starke Lieder, die verbinden
Idstock statt Woodstock: Weil kaum etwas besser verbindet
als Musik, gibt es zum Jubiläum der Union ein Mitsing-
Konzert mit den stärksten Songs der letzten zwei
Jahrhunderte. All das, was wir so gerne am Lagerfeuer
schmettern – mit einer mitreißenden Band und viel
Leidenschaft. Picknick-Decke nicht vergessen!

Das Jubiläumsjahr 2017

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Das Jahr 2017 steht weltweit im Zeichen der Reformation. Der 31. Oktober 1517 gilt als der Tag, an dem der Mönch und spätere Reformator Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg schlug. Damit setzte er eine enorme Protestbewegung in Gang, die schließlich zur Entstehung der Evangelischen Kirche führte. Seit 500 Jahren prägt die Reformation die Kirche und die Gesellschaft - bis heute. Das wird 2017 überall in Deutschland und darüber hinaus auf vielfältige Weise gefeiert.

200 JAHRE NASSAUISCHE UNION IN IDSTEIN

Die Stadt Idstein, die Evangelischen Kirchengemeinden in und um Idstein sowie die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau blicken im Jahr 2017 auf ein weiteres Jubiläum im Zeichen der Reformation, denn 1817 wurde in Idstein die sogenannte „Nassauische Union“ beschlossen. Daran erinnert noch heute das Kirchengebäude – die Unionskirche. Sie ist wegen ihrer einzigartigen Gemälde und ihres Altars besonders sehenswert. Zurzeit wird sie umfassend renoviert, so dass die Kirche mit Gemälden und Altar zum Jubiläumsjahr neu erstrahlen wird. Aufgrund der „Nassauischen Union“ wurde Idstein vor kurzem als „Reformationsstadt Europas“ ausgezeichnet.

Mehr Informationen dazu unter: www.reformation-cities.org

Diese Seite:Download PDFDrucken

Hintergrund

Die beiden damaligen großen Konfessionen des Protestantismus – die Anhänger Martin Luthers und die sogenannten „Reformierten“ – waren sich uneinig im Verständnis des Abendmahls. Deshalb blieben sie getrennt: keine gemeinsamen Gottesdienste, keine gemeinsame Feier des Abendmahls. Solche Unterschiede konnten sogar Kriege herbeiführen. Der damalige nassauische Landesfürst Herzog Wilhelm war der erste Landesherr, der 1817 beide Konfessionen zusammen brachte. Die von ihm initiierte Union in Idstein öffnete ein neues Kapitel in der Geschichte des zerstrittenen Protestantismus. Die Unterschiede zwischen den Konfessionen konnten überwunden werden. Gemeinsam feiern wurde möglich.

Das aktuelle Programm

1 AleX Alterssimulationsanzug Alterssimulationsanzug AleX am eigenen Leib spüren, wie es sich im Alter anfühlt Diakoniestationen Idsteiner Land
2 Präsentation der Angebote und betriebliche Pflegeberatung Infos für Betroffene und Angehörige, Pflegeberatung  
3 "Biblische Figuren erzählen Reformationsgeschichte", Biegepuppen herstellen Mit biegbaren biblischen Figuren können Ereignisse aus der Geschichte der Reformation in Szene gesetzt werden. Die Szenen werden anschließend fotografiert und ins Internet gestellt. Für Kinder besteht außerdem die Möglichkeit, kleine Biegpuppen aus unterschiedlichen Materialien selbst herzustellen. Kirchengemeinden Oberauroff, Görsroth und Eschenhahn
4 Aerotrimm - fast Schwerelos  Mit eigener Körperkraft sich in alle Richtungen bewegen Dekanatsjugend Idstein
5 Luther erleben - interaktiver Erlebnisparcours Luthers Apfelbäumchen Evangelisches Dekanatsjugend Taunusstein und EJVD
6 Luther erleben - interaktiver Erlebnisparcours Thesenanschlag  Evangelisches Dekanatsjugend Taunusstein und EJVD
7 Luther erleben - interaktiver Erlebnisparcours Selfie mit dem Playmobil Luther - Freundschaft Evangelisches Dekanatsjugend Taunusstein und EJVD
8 Luther erleben - interaktiver Erlebnisparcours Eisstock-Schießen Evangelisches Dekanatsjugend Taunusstein und EJVD
9 "Ein Koffer für die letzte Reise" Notfallseelsorge des Kreises stellen ihre Arbeit vor und packen mit Besuchern "einen Koffer für die letzte Reise" Notfallseelsorge Rheingau-Taunus
10 "Wie hältst Du es mit der Religion" Interviews mit Promis, "In-Geplackten" und Geflüchteten Interviews und Infos zu Religionen. Wände für Passanten zum Beschreiben. Interviews mit Promis und Geflüchteten. Kalligrafie Wände (Bleidenstadt), das Kreuz in der Mitte Evangelisches Dekanat Rheingau-Taunus, Ökumene-Ausschuss
11 "Stele der Toleranz" entwickeln gestalten mit Bürgern plus weiteres Angebot Ein Tisch zwischen zwei Roll-ups. Auf dem Tisch das "Buch der Toleranz" Passanten können hier ihre Definition von Toleranz niederschreiben. Stand wird mit zwei Ehrenamtlichen besetzt, und kommen mit Passanten ins Gespräch. Flyer berichten über das Projektflyer "Stele der Toleranz"  IDSTEIN BLEIBT BUNT
30 "Mein Brief in die Zukunft" - Zeitkapsel Besucher haben die Möglichkeit einen "Brief in die Zukunft" zu schreiben, der dann mit anderen in eine Zeitkapsel verschlossen wird. Diese wird in oder um die Unionskirche platziert. Evangelisches Dekanat
 
13 Tombola, Losverkauf zugunsten Tafelneubau Idstein "Jedes Los gewinnt" hochwertige Werbeartikel und Informationen zum Neubau Diakonisches Werk Rheingau Taunus
13 Kreatives aus der Tagesstätte und Informationen zum Diakonischen Werk Verkauf von kreativen, handgefertigten Dingen (Nähwerkstatt, Keramikwerkstatt, Kulinarisches) aus der Tagesstätte für psychisch erkrankte Menschen des DWRT Tagesstätte der Diakonie Idstein
14 Mit Franz von Assisi durch die Natur 10 Tafeln des Reinborner Friedensweg mit Texten von Franz von Assisi stehen oder liegen in der Idsteiner Innenstadt. Besucher können entlang dieses Meditationsweges lang gehen. Am Info-Pavillon gibt  es Infos und Tipps zum Weg. Evangelische Kirchengemeinden Steinfischbach, Reichenbach/Reinborn
15 Schreibgespräch Vier Türen der vier Kirchen mit jeweils einer Impulsthese laden zum Schreibgespräch ein. Die Ergebnisse, in Form der beschriebenen Tür sollen ausgestellt werden.  Kirchengemeinden Heftrich Bermbach
16 "Du bist gesegnet" - Segenspavillon Pfarrer aus der Region bieten die Möglichkeit Passanten und Besucher zu segnen und ihnen ein Wort des Zuspruches mit auf den Weg zu geben Evangelisches Dekanat und Kirchengemeinden
17 Wir gestalten eine "Unionsbibel" Biblische Geschichten und Texte werden abgeschrieben und illustriert. Kinder haben die Gelegenheit Buchstaben zu stempeln. Kirchengemeinden Wallrabenstein  und Wörsdorf
18 Schreiben wie die Mönche Mit Gänsefedern und Tinte zentral wichtige Bilbelverse der Reformation schreiben bzw. kalligrafisch gestalten Kirchengemeinden Strinz Trinitatis, Limbach - Walbach
19 Tischgespräche mit Käthe & Martin Luther über  95 neue Thesen jeweils zur vollen Stunde wird eine Diskussionsrunde zu ausgewählten Thesen von den 95 neuen Niedernhausener Thesen in geselliger Tischrunde an. Kirchengemeinde Niedernhausen
20 Mobil F.I.N.K. der mobilen Fachstelle Inklusion Infomobil zum Thema Inklusion mit Möglichkeit zum Ausprobieren. Die Fachstelle Inklusion ist das Ergebnis einer Kooperation zwischen dem Rheingau-Taunus-Kreis und der St. Vincenzstift GmbH. Sie verfolgt das Ziel, das Thema Inklusion über Begegnungen und Selbsterfahrung im Kreis zu transportieren. Man kann sich über Hilfsmittel informieren und diese selbst testen. F.I.N.K. Rheingau
21 Druckerpresse Auf einer alten Druckerpresse können sich Besucher einen Psalm oder einen anderen Bibeltext in alter Schrift drucken und mitnehmen. Parallel dazu gibt es Kinderschminken Freie Evangelische Gemeinde Idstein
22 "Bevor ich sterbe, möchte ich…" Auf gtroßen schwarzen Tafeln können alle Besucher des Festes mit bunter Kreide ihren Herzenswunsch, der sich vor dem Tod erfüllen sollte, schreiben. Ferner können Träumlinge gebastelt werden Hospizbewegung Idsteiner Land
23 Die zwei Seiten der Oblate - Idsteins GästeführerInnen erzählen an drei Standorten Idsteins Gästeführer erzählen an drei Standorten. Treffpunkt ist um 11 Uhr und um 12.30 Uhr vor dem Killingerhaus, um 11.30 Uhr und 13 Uhr in der Obergasse/Ecke Kaffeegasse und um 12 Uhr und 13.30 Uhr auf dem Platz der Nassauischen Union, vor dem Eingang zur Kirche Stadtführer Idstein
24 Erzählzelt - Märchenzelt Petra Hoffmann erzählt Märchen und biblische Geschichten Kirchengemeinde Strinz Magarethä 
25 Martin-Luther-Pavillon: Kennst Du Martin Luther? Bilderbuch Reformation zum selber gestalten, Gestalten von Buttons Lutherrose Kirchengemeinden Strinz-Margarethä
26 Unterschiede überwinden - in der einen Welt Waren aus dem "Eine-Welt-Lädchen". Fair gehandelter Kaffee, frisch gebraut, Informationen und Aktionen Eine-Weltladen Strinz Magarethä 
237 Kinder Kinozelt Filme aus der Chi-Rho-Reihe Kirchengemeinde Niederlibbach
28 Saftbar Frische Säfte ohne Alkohol für das gemeinsame Gespräch CDU-Stadtverband Idstein
29 Idstein Spiel Verkauf eines vom Geschichtsverein neu publizierten Idsteiner Gesellschaftsspiels Geschichtsverein Idstein
30 Präsentation Karnevalsverein Idstein Infostand, Vorführung Gardetanz, Verkauf Apfelsaft, Apfelwein, Apfelseco, Wasser, Spundekäs' und Brezel Karnevalsverein Idstein
31 "Wir lassen Keine(n) fallen" erstes Häkeln für Kinder mit Unionsfarbenwolle Ökumenischer Handarbeitskreis Idstein
32 Bratwurstgrill und Getränke Cateringstand mit Bratwurstgrill und Getränken TV Idstein 1844
33 Infostand der AWO Informationen der Angebote der Arbeiterwohlfahrt Arbeiterwohlfahrt Idstein
34 Mobiler Schießstand des Deutschen Schützenbundes Jedermannschießen für Jung und Alt, mit Lichtgewehr, Lichtpistole und Armbrust
35 ACTIONBOUND - Mit QR Codes der Reformation auf der Spur Mit dem Smartphone in der Hand durch Idsteins Innenstadt ziehen und mehr über die Reformation und Martin Luther erfahren. Wie ein Gewitter alles veränderte, über das Klosterleben, Ablassbriefe und Thesen, die die Welt veränderten bis zum Skandal in Wittenberg auf die Spur kommen. Jugendliche aus den Kirchengemeinden Oberauroff, Görsroth und Eschenhahn
36 Getränke und Essen Kaffee, Kuchen, Suppe o.ä. Lions-Club Idstein
37 Feldküche und Schilderhäuschen Suppe o.ä. aus der Feldküche und Wachablösung bzw. Fotos im Schilderhäuschen in den Nassauischen Farben Reservistenkameradschaft Idstein
38 Jubiläumsausstellung "Der lange Weg zur Union" Aufsstellung auf Roll-ups im Gerberhaus Kirchengemeinde Idstein und Her Schnidt
39 Liebe für Alle – Hass für Keinen  Informationsstand Ahmadiyya Muslim Jamaat Gemeinde
40 Flüchtlinge in Idstein Informationsstand, wie Flüchtlingen in Idstein geholfen wird und wie man sich einbringen kann Flüchtlingshilfe Idstein e.V.  
41 Glücksrad für Kinder mit Süßigkeiten / Kaffee und Kuchen Glücksrad für Kinder mit Süßigkeiten / Kaffee und Kuchen SPD Idstein

DIE GEGENWART

Es ist der Reformation eigen, Trennungen und Abgrenzungen wahrzunehmen, in Frage zu stellen und möglichst zu überwinden. Das Jubiläumsjahr 2017 regt neu dazu an, Begegnungen zwischen  unterschiedlichsten Menschen zu ermöglichen und mit ganzem Herzen für eine offene Gesellschaft einzutreten.

to top