Dekanat Rheingau-Taunus

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rheingau-Taunus zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Unionskirche Idstein

Platz der Nassauischen Union eingeweiht

Der aufwendig renovierte Platz vor der Idsteiner Unionskirche heißt jetzt offiziell "Platz der Nassauischen Union". Bürgermeister Christian Herfurth und die beiden Idsteiner Pfarrer Dr. Daniela Opel-Koch und Dr. Thomas Leppek enthüllten jetzt das Schild.

Bürgermeister und Pfarrer enthüllen das Schild

Adventsgedanken

Jeden Tag geht ein Türchen auf

Der Advent beginnt, wenn sich ab 1. Dezember jeden Tag ein Türchen öffnet. Auch in den digitalen Medien der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau gibt es Tag gibt es ein Bild zum Advent und ein Zitat von Prominenten. Die Aussprüche reichen Martin Luther bis Nina Hagen und von Wilhelm Busch bis Woody Allen.

Adventskalender

Zitate-Kalender auf EKHN.de

Was kann Glaube bedeuten? Die Multimediaredaktion hat für ihren Adventskalender dazu 24 Zitate von Prominenten und Persönlichkeiten des Zeitgeschehens gesammelt.

Manfred Schmidt erhält Verdienstorden

Der langjährige Kirchenvorsteher und -vorsitzende der Kirchengemeinde Aarbergen-Michelbach, Manfred Schmidt, ist mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden.

Lucia Puttrich überreicht das Verdienstkreuz an Manfred Schmidt

Adventsfenster - Weihnachten für die Augen

50 Erzählfiguren machen Advent lebendig

Im Adventsfenster von Görsroth sind auf den knapp 12 Metern viel zu entdecken: Männer die in einem Beduinenzelt eine Wasserpfeife rauchen, ein Ochse, der noch alleine in einer Höhle steht und frisst. „Alleine für diesen Stall habe ich über 20 Stunden gebraucht“, erklärt Heike Engelhard. Sie musste sich erst einmal schlau machen, wie man so etwas baut. „Und dann wurde es dreckiger und länger, als ich gedacht habe“, sagt sie schmunzelnd. Auf dem Marktplatz von Bethlehem um den Brunnen stehen römischen Soldaten und verlesen die Aufforderung zur Volkszählung.

Weihnachtsgeschichte für die Augen: 50 biblische Erzählfiguren

Die LichtKirche lädt zur Mitarbeit ein

Segen erleben! EKHN auf der Weltausstellung in Wittenberg

Vom 20. Mai bis zum 10. September 2017 findet in Wittenberg die „Expo des Glaubens“ statt. Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) präsentiert dort ihre LichtKirche und ein inspirierendes Programm zum Thema „Segen“. Feiern Sie mit! Und: Die LichtKirche braucht Ihren Einsatz! Haben Sie Lust in Wittenberg mitzuarbeiten?

Lichtkirche bei Nacht

Herbstsynode 2016

Den Blick aufs Land stärken

EKHN-Synode beschäftigt sich mit Bericht über Situation in der Region.

Aktion "5000 Brote"

Die wichtigste Zutat ist Zeit

„Auch wenn hier viele Maschinen herumstehen, wir machen hier noch vieles in Handarbeit“, erklärt Bäckermeister Hans-Dieter Berns den 15 Konfirmanden und Konfirmandinnen der Evangelischen Kirchengemeinde Rüdesheim, die ihre Konfirmandenstunde in der Backstube verbringen. Mit Haarnetzen und automatisch geputzten Schuhen stehen sie in der Backhalle um bemehlte Tische herum und lassen sich in die Kunst des Brotbackens einweihen.

Rüdesheimer Konfis backen Brote zu Gunsten von Hilfsprojekten

Jahrbuch 2017

Eine Luther-Figur steht vor dem Idsteiner Schloss

Am 29. November wird das Jahrbuch 2017 des Rheingau-Taunus-Kreises, der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Auf dem Titelblatt ist eine überdimensiopnale Lutherfigur vor dem Idsteiner Schloss zusehen. Auf zirka 80 Seiten dreht sich nämlich alles um 500 Reformation, 200 Jahre Nassauische Union und mehr. In fast 30 Artikeln greifen die Autoren das Thema historisch und werfen einen Blick auf die heutige Rolle der beiden großen christlichen Kirchen.

Titelblatt des Jahrbuches 2017

Aktuell

Bürgermeister und Pfarrer enthüllen das Schild

08.12.2016 cw

Platz der Nassauischen Union eingeweiht

Der aufwendig renovierte Platz vor der Idsteiner Unionskirche heißt jetzt offiziell "Platz der Nassauischen Union". Bürgermeister Christian Herfurth und die beiden Idsteiner Pfarrer Dr. Daniela Opel-Koch und Dr. Thomas Leppek enthüllten jetzt das Schild.

08.12.2016 hag

Jeden Tag geht ein Türchen auf

Der Advent beginnt, wenn sich ab 1. Dezember jeden Tag ein Türchen öffnet. Auch in den digitalen Medien der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau gibt es Tag gibt es ein Bild zum Advent und ein Zitat von Prominenten. Die Aussprüche reichen Martin Luther bis Nina Hagen und von Wilhelm Busch bis Woody Allen.

08.12.2016 sto

Zitate-Kalender auf EKHN.de

Was kann Glaube bedeuten? Die Multimediaredaktion hat für ihren Adventskalender dazu 24 Zitate von Prominenten und Persönlichkeiten des Zeitgeschehens gesammelt.
Lichtkirche bei Nacht

25.11.2016 bj

Segen erleben! EKHN auf der Weltausstellung in Wittenberg

Vom 20. Mai bis zum 10. September 2017 findet in Wittenberg die „Expo des Glaubens“ statt. Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) präsentiert dort ihre LichtKirche und ein inspirierendes Programm zum Thema „Segen“. Feiern Sie mit! Und: Die LichtKirche braucht Ihren Einsatz! Haben Sie Lust in Wittenberg mitzuarbeiten?

25.11.2016 vr

Evangelische Kirche setzt „Impulspost“ fort (mit Video)

Die Öffentlichkeitsaktion „Impulspost“ wird von der Synode bestätigt. Damit kämpfe die Kirche erfolgreich um das hohe „Gut“ AUfmerksamkeit bei seinen Mitgliedern.
Propst Oliver Albrecht

11.11.2016 cw

Propst Oliver Albrecht motiviert Gemeinden, Neues auszuprobieren

Wir können auch mit weniger Menschen eine tolle Kirche machen“, sagte der Propst für Südnassau, Oliver Albrecht, als er in Wiesbaden vor Journalisten auf das zu Ende gehende Kirchenjahr zurückblickte. Pfarrerschaft und Gemeinden will er auch künftig motivieren, sich auf die Kernkompetenz der Kirche zu konzentrieren: Theologie und Glaube.

31.10.2016 cw

Stoppt das Morden in Syrien

Das Leiden der Menschen in weiten Teilen Syriens ist bereits seit Beginn des Krieges unbeschreiblich hart. Und trotz aller bisherigen Initiativen geht der Krieg dort mit zunehmender Härte weiter. Pfarrerinnen und Pfarrer sowie Menschen in den Kirchengemeinden im Evangelischen Dekanat Rheingau-Taunus wollten nicht länger tatenlos zuschauen, sondern setzen jetzt ein Zeichen, um ihrer Ohnmacht Ausdruck zu verleihen. „Stoppt das Morden in Syrien, tragen wir im November einen Trauerflor als hilflos-mächtiges Zeichen“, ist die Idee, die Pfarrer Markus Eisele aus Heftrich initiiert hat.
Das Wesentliche auf einem Bierdeckel zusammengefasst: Liebe Gott. Liebe Dich selbst. Liebe die Anderen.

07.10.2016 cw

Die ganze Bibel auf einem einzigen Bierdeckel

Viele Kirchenmitglieder werden in diesen Tagen regelrecht gedeckelt: Sie bekommen per Post einen Bieruntersetzer, auf dem die ganze Bibel steht. Die neue Impulspost-Aktion der hessen-nassauischen Kirche soll zur Diskussion über das anregen, was im Leben wirklich zählt. Ob es klappt?
Wahlen auf der Synode

24.09.2016 cw

Gemeinsam Schätze heben - Kirchenparlament will Gemeinschaft stärken

Die Synode des Evangelischen Dekanats Rheingau-Taunus möchte die Vernetzung unter den Kirchengemeinden stärken. In einem ersten Schritt wird der neue Dekanatssynodalvorstand jeweils in Zweier-Teams alle 53 Kirchengemeinden des neuen Dekanats in den kommenden Monaten besuchen. Dekan Klaus Schmid lobte den Elan des neuen Vorstands.
Weihnachtsgeschichte für die Augen: 50 biblische Erzählfiguren

25.11.2016 cw

50 Erzählfiguren machen Advent lebendig

Im Adventsfenster von Görsroth sind auf den knapp 12 Metern viel zu entdecken: Männer die in einem Beduinenzelt eine Wasserpfeife rauchen, ein Ochse, der noch alleine in einer Höhle steht und frisst. „Alleine für diesen Stall habe ich über 20 Stunden gebraucht“, erklärt Heike Engelhard. Sie musste sich erst einmal schlau machen, wie man so etwas baut. „Und dann wurde es dreckiger und länger, als ich gedacht habe“, sagt sie schmunzelnd. Auf dem Marktplatz von Bethlehem um den Brunnen stehen römischen Soldaten und verlesen die Aufforderung zur Volkszählung.

Schnelleinstiege

Losung und Lehrtext für Freitag, 09. Dezember 2016
Bileam sprach: Wenn mir Balak sein Haus voll Silber und Gold gäbe, so könnte ich doch nicht übertreten das Wort des HERRN. 4.Mose 22,18
Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem. Römer 12,21
to top