Dekanat Rheingau-Taunus

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Rheingau-Taunus zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Nach aufwendiger Restaurierung

Unionskirche erhält Hessischen Denkmalschutzpreis

Aufgrund des außergewöhnlich hohen Standards der Sanierung und Restaurierung sowie des besonderen ehrenamtlichen Engagements wird der Evangelischen Kirchengemeinde der Unionskirche Idstein der Hessische Denkmalschutzpreis 2017 verliehen.

Deckengemälde der Unionskirche (c) Dekanat

Tauffest im Idsteiner Land

Gottes "JA" zu Dir

Am 27. August 2017 um 14 Uhr ist es so weit: 35 Menschen lassen sich beim zweiten Tauffest im Idsteiner Land taufen. Insgesamt zwölf Kirchengemeinden aus dem Idsteiner Land, Glashütten und Bad Camberg haben sich zusammengetan und feiern gemeinsam auf der großen Wiese im Schatten der Oberroder Kirche ein großes Tauffest.

Täuflinge beim Idsteiner Tauffest (c) Dekanat

Nassauische Union

Echte Einheit bedeutet sich in der Liebe zu ertragen

Mit einem Festgottesdienst sind die Feierlichkeiten zu 200 Jahren Nassauische Union in der Europäischen Reformationsstadt Idstein zu Ende gegangen. Kirchenpräsident Dr. Volker Jung verwendete als Predigttext die gleiche Bibelstelle aus dem Epheserbrief, wie bereits beim Unionsjubiläum 1817 und 1917.

Kirchenpräsident Volker Jung in der Unionskirche Idstein (c) Dekanat

Kindermusical zum Unionsfest

Union durch "Romantischen Schnick-Schnack"

Ein entsetzter Graf, Luther, Katharina und eine Pfarrerin. Alles auf einmal gab es beim Kindermusical "Kinder, Kirche, Kunst und Käthe", das "Eine kleine Abendmahlsgeschichte erzählte. Sogar die hessenschau war da.

Kindermusical "Kinder, Kirche, Kunst und Käthe" (c)

Unionsfest

Gemeinsames Feiern mit Liebe, Tanz, Bratwurst und Mitmachangeboten

Mit einem sehr emotionalen und stimmungsvollen „Unions-Revival-Konzert“ ist in der Idsteiner Unionskirche das Unionsfest anlässlich von 200 Jahre Nassauische Union zu Ende gegangen. Zuvor hatten die vier Schlagzeuger der Band „drumlet“ trotz Nieselregens den Löherplatz mit ihren atemberaubenden Rhythmen den „eingeheizt“ und zum Beben gebracht.

Tolle Stimmung beim Unions-Revival-Konzert (c) Weise

200 Jahre Nassauische Union

„Wir haben es geschafft, Begeisterung für die Kirche zu wecken“

Vor 200 Jahren schrieb Idstein im Taunus Kirchengeschichte. Das Festwochenende wurde mit einem großen Festakt eröffnet.

Bernd-Christoph Matern

200 Jahre Nassauische union

Unionsfest feierlich eröffnet

Das Unionsfest zu den 200 jährigen Feierlichkeiten "Nassauische Union" ist von Bürgermeister Christian Herfurth, Kirchenvorstandsvorsitzenden Jörg Fried und dem Vorsitzenden des Reformationsbüros der EKHN, Dr. Christian Ferber feierlich auf dem Lutherwagen eröffnet worden.

Eröffnung des Unionsfestes (c) Dekanat

200 Jahre Nassauische Union

Idstein schreibt ein Stück Glaubensgeschichte

Auftakt zu dem Festwochenende 200 Jahre "Nassauische Union": Damals einigten sich zerstrittene evangelischen Konfessionen erstmals 300 Jahre nach der Reformation in wichtigen Fragen. Das freute in Idstein jetzt nicht nur die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Hessens Kultusminister Alexander Lorz.

Idsteiner Unionskirche: Feier zu 200 Jahre Nassauer Union 2017 EKHN/Rahn

Reformationsjahr

Tischgespräche, Musikkabarett und Konzerte im Reformationsjahr

Die Evangelischen Kirchengemeinden in der Region feiern im Jahr 2017 die Reformation mit Gottesdiensten, Glaubenskursen, Tischgesprächen, Festen und Musik. Dabei kommen interessanterweise auch viele Frauen der Reformation zu Wort. Auch neue Thesen werden im Laufe des Jahres aufgestellt.

Aktuell

Eine Delegation der United Church of Christ besucht den Fluchtpunkt Niedernhausen

05.05.2017 cw

Besucher aus USA informieren sich über Arbeit mit Geflüchteten

Eine amerikanische Delegation der United Church of Christ (UCC), unter Ihnen auch ein ehemals Geflüchteter aus dem Irak, hat sich über die Arbeit mit Flüchtlingen in Niedernhausen informiert. Sie alle engagieren in ihren Gemeinden im Staat New York für Menschen die aus ihren Ländern flüchten mussten. Die Delegation interessierte vor allem, wie die Integration in Deutschland gelingt, wie Sprachkurse organisiert sind und wie das Zusammenleben in den Flüchtlingsunterkünften funktioniert.
So sehen Sieger aus. Das hessen-nassauische Finanz-Team erhielt für ihre nachhaltige Anlagestrategie den "Institutional Investor Award": (v.l.) Thorsten Hinte, Sandro Graf, Heinz Thomas Striegler, Markus Keller, Sonja Müller-Rusam, Ralf Diehl.

03.05.2017 vr

Hessen-Nassau für nachhaltige Geldanlage ausgezeichnet

Das Engagement hat sich ausgezahlt: Die hessen-nassauische Kirche hat für ihre nachhaltige Geld-Anlagestrategie einen internationalen Investment-Preis erhalten.
Katharina von Bora und Martin Luther präsentieren die neuen Thesen

27.03.2017 cw

95 Neue Thesen

500 Jahren nach dem Thesenanschlag von Wittenberg durch Martin Luther sind in Niedernhausen jetzt 95 neue Thesen der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Die Evangelische Christusgemeinde Niedernhausen hatte die Bürger und Kirchenmitglieder vor gut einem halben Jahr dazu aufgerufen, neue Thesen zu formulieren und einzureichen. 50 Thesenschreiber mit über 140 neuen Thesen sind dem gefolgt.
Katharina und Martinus (Renate Kohn und Uwe Hausy)

05.03.2017 cw

Zeitreise ins Jahr 1520 an den Küchentisch Luthers

Auf eine Zeitreise zurück ins Jahr 1520 wurden die Gäste des Jahresempfangs des Evangelischen Dekanats Rheingau-Taunus und des regionalen Diakonischen Werkes genommen. Renate Kohn und Uwe Hausy entführten die gut 160 Gäste mitten in die „Gute Stube“ des Ehepaars Dr. Martinus Luther und seiner Frau Katharina von Bora. „So organisch und lebendig habe ich die Zitate Luthers noch nie gehört und erfahren“, sagte ein Besucher fasziniert.

23.02.2017 vr

„Vadder im Himmel, Dein Nome wolle merr heilisch hallde“

Hochdeutsch kennt es fast jeder, das Vaterunser. Aber auf Rheinhessisch oder Oberhessisch? Hessen-Nassau sucht zum Reformationsjubiläum passend zur Fastnachtszeit jetzt das Vaterunser in Mundart. Ganz einfach einsprechen und hochladen hier...
Luther vor dem Idsteiner Schloss

20.02.2017 cw

Die zwei Seiten der Oblate

Im August 1817 versammelten sich Vertreter der Reformierten und der Lutheraner des Herzogtums Nassau im Idsteiner Augusteum. Sie Schlossen sich zur ersten evangelischen Union in einem Flächenstaat zusammen. Jetzt kann man hautnah mehr über den Ort der Verhandlungen, die Auseinandersetzungen um die Form des Abendmahls und die politischen Kräfte, die die Einigung forcierten, erfahren.
Der gewählte Koordinationsausschuss Netzwerk „Idstein bleibt bunt“ von links: Hamid-Reza Nafisi-Esfahani, Gerhard Krum, Wolfgang Cremer, Annette Reineke-Westphal und Rolf Byron

30.01.2017 cw

„Idstein bleibt bunt“ offiziell gegründet

Nach den Anschlägen in Paris organisierten Kirchen, Vereine und Organisationen spontan Mahnwachen in Idstein und setzten so ein Zeichen gegen Intoleranz und Fremdenhass. Jetzt ist das unabhängige Netzwerk „Idstein bleibt bunt“ auch offiziell gegründet worden.
Nonne und Wirt und der "neue Glauben"

30.01.2017 cw

"Zwei Bier für ein Jahr Fegefeuer"

Es war ein Zeitsprung zu den Anfängen der Reformation, in die die Evangelische Kirchengemeinde Niederseelbach die über 80 Teilnehmer des Lutherdiners entführte. „Ein 50-köpfiges Team um Pfarrer Michael Koch hatte aus der „Guten Stube“ der Lenzenberghalle die „Schenke zum Seelbacher Grund“ aus dem Jahr 1517 gezaubert.
Die frisch ausgezeichneten Umweltauditoren

24.01.2017 cw

Neue Umweltauditoren ausgezeichnet

Neun Frauen und Männer, darunter auch Matthias Binding aus Bad Schwalbach, dürfen sich ab sofort „Kirchlicher Umweltauditor“ nennen. Sie erhielten jetzt vom Oberkirchenrat Pfarrer Christian Schwindt, Leiter des Zentrums Gesellschaftliche Verantwortung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau EKHN) das Zertifikat.

18.01.2017 cw

Tischgespräche, Musikkabarett und Konzerte im Reformationsjahr

Die Evangelischen Kirchengemeinden in der Region feiern im Jahr 2017 die Reformation mit Gottesdiensten, Glaubenskursen, Tischgesprächen, Festen und Musik. Dabei kommen interessanterweise auch viele Frauen der Reformation zu Wort. Auch neue Thesen werden im Laufe des Jahres aufgestellt.

Schnelleinstiege

Losung und Lehrtext für Freitag, 18. August 2017
Ihr werdet mit Freuden Wasser schöpfen aus den Brunnen des Heils. Jesaja 12,3
/Jesus spricht:/ Wen da dürstet, der komme zu mir und trinke! Wer an mich glaubt, wie die Schrift sagt, von dessen Leib werden Ströme lebendigen Wassers fließen. Johannes 7,37-38
to top